Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Hydropathie



Hydropathie ist ein Fachbegriff aus der Biologie, der die Eigenschaft von Molekülen beschreibt, entweder hydrophob, hydrophil oder amphiphil zu sein.

Inhaltsverzeichnis

Hydropathie Skalen

The relative frequency scale

  • Abkürzung: JTT2 scale
  • Von: (Jones et al. 1992)
  • Bedeutung: Gibt ein Verhältnis an das sich wie folgt berechnet:

Die Häufigkeit mit der die Aminosäure in den Transmembranesegmenten auftritt geteilt durch die Häufigkeit der Aminosäure in einer großen Menge Proteine.

  • Relevanz:

Gunnar von Heijne scale

  • Abkürzung GvH scale
  • Von: (Gunnar von Heijne)
  • Bedeutung:
  • Relevanz:

Kyte and Doolittle scale

  • Abkürzung: KD scale
  • Bedeutung:
  • Relevanz:

Eisenberg consensus scale

  • Abkürzung: ec scale
  • Von: (Eisenberg et al. 1982)
  • Bedeutung:
  • Relevanz:

augmented WW scale

  • Abkürzung: aWW scale
  • Von: (Jayasinghe et al. 2001)
  • Bedeutung:
  • Relevanz:

Goldman-Engelman-Steitz scale

  • Abkürzung: GES scale
  • Von (Engelman et al. 1986)
  • Bedeutung:
  • Relevanz:
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hydropathie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.