Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Howard Lotsof



Howard Lotsof entdeckte 1962 in New York durch Zufall im Selbstversuch die suchtunterbrechenden Eigenschaften des Ibogain und setzt sich seitdem für die Erforschung und medizinische Anwendung dieser - in den USA verbotenen - Substanz ein.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Seit 1985 ist er im Besitz von Patenten zur Behandlung stoffgebundener Abhängigkeiten mit Ibogain.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Howard_Lotsof aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.