Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Hartigsches Netz



Als Hartigsches Netz wird ein interzelluläres dichtes Netzwerk aus Hyphen von Pilzen bezeichnet, die symbiotisch mit Gehölzpflanzen zusammenleben. Die Pilzhyphen wachsen dabei zwischen der Rhizodermis und den äußeren Rindenschichten des Wirtes. Das Hartigsche Netz ist typisch für die ektotrophe Mykorrhiza. Sie dient dem Pilz bei dieser Symbiose zur Nährstoffaufnahme aus der Wirtszelle. Der Wirt seinerseits ist dazu in der Lage, die Pilzhyphe zu verdauen. Das Hartigsche Netz vergrößert die Grenzfläche zwischen Pflanze und Pilz enorm.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Das Hartigsche Netz ist nach dem Forstpathologen Robert Hartig benannt.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hartigsches_Netz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.