Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Hämoptyse



Die Hämoptyse ist eine Form des Bluthustens. Husten mit blutigem Auswurf können z. B. folgende Krankheiten zugrunde liegen: Lungenembolie, Tuberkulose, Mukoviszidose, Bronchiektasen, Herzinsuffizienz, Eisenmenger-Reaktion und Lungenkrebs. In sehr seltenen Fällen sind Gerinnungsstörungen wie die Bluterkrankheit Ursache des Bluthustens.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Werden größere Blutmengen ausgehustet, spricht man auch von Hämoptoe. Vielfach werden die beiden Begriffe Hämoptoe und Hämoptyse jedoch synonym verwendet.

Siehe auch: Hämatemesis, Blutsturz

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hämoptyse aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.