Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Golding Bird



Golding Bird (* 1815; † 27. Oktober 1854 in London) war ein Praktischer Arzt, der als erster eine Krankenhausstation leitete, in welcher galvanischer Gleichstrom in der Behandlung von Krankheiten am Menschen eingesetzt wurde.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Bird wurde 1815 in England geboren und verstarb 1854 in London, vermutlich an den Folgen einer rheumatischen Herzerkrankung. Bird war Schüler des Guy`s Hospital in London und wurde dort 1836 als Lehrer für Philosophie eingestellt. Im Rahmen dieser Arbeit verfasste Bird ein Werk über Naturwissenschaften, das zu seinen Lebzeiten insgesamt in vier Ausgaben erschien. Bird begann in London als Praktischer Arzt zu arbeiten, war aber wirtschaftlich nicht sehr erfolgreich. 1838 wurde Bird in der Finsbury Krankenanstalt, London, als Arzt angestellt, wo er bis 1843 blieb, bis er zum Assistenzarzt im Guy`s Hospital im Jahr 1843 ernannt wurde. Seine Lehr- und Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Galvanotherapie begann Bird 1847. 1849 publizierte er erstmals zu diesem Thema (Bird, G., 1849, Lectures on Electricity and Galvanism in Their Physiological and Therapeutic Relations, London). Bird errichtete anhand seiner Erfahrungen eine Indikationsliste zur therapeutischen Anwendung des galvanischen Stromes, die später von anderen Ärzten wie Robert Remak 1858 erweitert wurde.

Quelle

Balfour, J.,H., Biographical sketch of the late Dr Golding Bird, London, 1855

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Golding_Bird aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.