Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Eucyte



Als Eucyte bezeichnet man Zellen der Eukaryoten. Sie sind stets mit einem echten Zellkern ausgestattet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Im Gegensatz dazu steht der Zelltyp der Prokaryoten, die Procyte. Sie hat keinen echten Zellkern. Diesen Zelltyp findet man nur bei Bakterien und Archaeen.

Eucyten sind meistens 5 - 50 Mikrometer groß, in Ausnahmefällen auch deutlich größer. Eucytische Zellen sind oft stark kompartimentiert, und sie besitzen häufig intrazelluläre Organellen. Die Organellen sind - genau wie der Zellkern - von Membranen umschlossen. Einige der Organellen gingen im Verlaufe der Stammesgeschichte aus Procyten hervor (zum Beispiel Mitochondrien, Plastiden und Hydrogenosomen, siehe Endosymbiontentheorie).

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Eucyte aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.