Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Effektive Halbwertszeit



Die effektive Halbwertszeit eines Radionuklids setzt sich aus der physikalischen und der biologischen Halbwertszeit zusammen. Sie bezeichnet die Zeitspanne, innerhalb deren die Hälfte eines Radionukeotids aus einem Organismus eliminiert wurde. Sie ist von entscheidender Bedeutung für die Beurteilung der Strahlendosis, die auf einen Organismus einwirkt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Man kann die effektive Halbwertszeit mit folgender Formel berechnen:

Effektive Halbwertszeit = (physikalische Halbwertszeit x biologische Halbwertszeit) / (physikalische Halbwertszeit + biologische Halbwertszeit)

Siehe auch

Dosimetrie

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Effektive_Halbwertszeit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.