Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Diphenylaminarsincyanid



Strukturformel
Allgemeines
Name Diphenylaminarsincyanid
Summenformel
CAS-Nummer
Eigenschaften
Molare Masse g·mol−1
Schmelzpunkt °C
Siedepunkt °C
Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
R- und S-Sätze R: ?
S: ?
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Diphenylaminarsincyanid, auch bekannt als Clark III (Chlor-Arsen-Kampfstoff III), ist ein chemischer Kampfstoff.

Es gehört wie auch die auf dem verwandten Diphenylarsincyanid basierenden Kampfstoffe Clark I und II zu den sog. Blaukreuz-Kampfstoffen und wirkt stark reizend auf den Nasen-Rachenraum (sog. Maskenbrecher).

Der Stoff bildet farblose, knoblauchartig riechende Kristalle und verursacht Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen. Spätfolgen sind zum Beispiel Lungenödeme. Er wurde gegen Ende des Ersten Weltkrieges an der Front eingesetzt.

Siehe auch

  • Liste chemischer Kampfstoffe
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Diphenylaminarsincyanid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.