Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Dhurrin



Dhurrin ist ein cyanogenes Glykosid, das in Pflanzen als Fraßschutz vorkommt. Wird die Pflanze verletzt, entsteht giftige Blausäure.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Es kommt beispielsweise in Sorghum und jungen Hirse-Pflanzen vor.

Siehe auch

Pflanzliche Abwehr von Herbivoren

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dhurrin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.