Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Cis-Element



Ein cis-Element bezeichnet in der Biologie einen bestimmten Abschnitt in der Erbinformation, genauer sind es zu jeweils einem Gen gehörende Abschnitte in der Promotor-Region vor der eigentlichen Information, die das zum Gen gehörende Protein kodiert. Das Vorhandensein dieser Abschnitte vor einem Gen führt, zusammen mit dazugehörenden Transkriptionsfaktoren (trans-Elemente), zu einer Regulierung der Transkription des Gens. Cis-Elemente, die zu einer Hemmung der Transkription führen, werden als Silencer bezeichnet. Cis-Elemente, die zu einer Verstärkung der Transkription führen, werden Enhancer genannt. Die Gesamtheit der cis-/trans-Aktivitäten im Promoter bestimmt schließlich die Intensität, mit der die RNA-Polymerase die Transkription durchführt.

Literatur

  • P. Schopfer und A. Brennicke: Pflanzenphysiologie. 6. Aufl. Elsevier, 2005. ISBN 3-8274-1561-6
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Cis-Element aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.