Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Biomedizin (Studiengang)



Die Biomedizin ist eine Teildisziplin der Humanbiologie im Grenzbereich von Medizin und Biologie. Sie ist ein interdisziplinäres Fachgebiet, das Inhalte und Fragestellungen der experimentellen Medizin mit den Methoden der Molekularbiologie und der Zellbiologie verbindet. Im Mittelpunkt stehen die molekularen und zellbiologischen Grundlagen des Lebens und seiner krankhaften Veränderungen. Ziel der Biomedizin ist wissenschaftliche Erforschung der Ursachen von Krankheiten, um Krankheiten kausal (ursächlich) behandeln bzw. ihnen effektiv vorbeugen zu können.

An den unterschiedlichen Universitäten werden verschiedene Schwerpunkte im Studium gesetzt, was Pflicht- und Wahlfächer angeht. An einigen ist das Studium eher naturwissenschaftlich ausgerichtet, an anderen eher medizinisch.

Siehe auch:

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Biomedizin_(Studiengang) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.