Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Bioluminescence resonance energy transfer



Der Bioluminescence resonance energy transfer (BRET) ist ein physikalischer Prozess der strahlungsfreien Energieübertragung, der auf dem Förster resonance energy transfer (FRET) beruht. Bei diesem Prozess wird Biolumineszenzenergie strahlungsfrei auf einen Fluoreszenzfarbstoff (Akzeptor-Fluorophor) übertragen. Da die Intensität des Bioluminescence resonance energy transfers unter anderem vom Abstand der Biolumineszenzquelle und des Akzeptor-Fluorophors abhängt, wird der Bioluminescence resonance energy transfer oft als Alternative zum Fluorescence resonance energy transfer als "optisches Nanometermaß" insbesondere in der Biochemie und der Zellbiologie eingesetzt. Als Biolumineszenzquelle findet insbesondere das Enzym Rluc, eine Luciferase aus der Seefedernart Renilla reniformis (gemeine Seefeder), und als Akzeptor-Fluophor das Gelb fluoreszierende Protein YFP Anwendung.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bioluminescence_resonance_energy_transfer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.