Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Silanisierung



Silanisierung wird eine chemische Anbindung einer Silanverbindung an eine Oberfläche genannt.

Die Eigenschaften der beschichteten Oberfläche hängen von der verwendeten Silanverbindung ab. Sowohl Haft- als auch Antihaftbeschichtungen sind möglich.

Sie wird z. B. in der Zahntechnik benutzt, um verschiedene Materialien miteinander zu verbinden (z. B.: Metalloberflächen mit keramischen Bestandteilen zu beschichten). Da mechanische Verbindungen unter Mundbedingungen sich nach einer gewissen Zeit wieder lösen würden, verwendet man das „Silanisieren“ oder „Silikatisieren“, um diese beiden Stoffe miteinander zu verbinden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Silanisierung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.