Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Horizontaler Gentransfer



Als Horizontaler Gentransfer (HTG) oder Lateraler Gentransfer (LTG) wird eine Übertragung von Genen außerhalb der geschlechtlichen Fortpflanzung (Genübertragung bei geschlechtlicher Fortpflanzung wird Vertikaler Gentransfer genannt) und über Artgrenzen hinweg bezeichnet.

Er bildet in der Evolutionstheorie eine Möglichkeit zur Erklärung von Sprüngen in der Entwicklung vor allem von Mikroorganismen. Ebenfalls gegenüber dem horizontalen Gentransfer lässt sich die vertikale Transmission abgrenzen, bei der Virenerbgut von einer "infizierten" Generation an eine andere weitergegeben wird (etwa bei Wolbachia pipientis).

Er bildet in der Gentechnologie eine wichtige Methode, transgene Organismen zu erzeugen. Für Prokaryoten und Eukaryoten sind jeweils unterschiedliche Methoden erfolgreich in Gebrauch:

  • Bei Eukaryoten: Transfektion (Äquivalent zur Transformation bei Prokaryoten)

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Horizontaler_Gentransfer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.