Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Cannabis-Genom mit dem 454 GS FLX+ System sequenziert

Lange Leseweiten mit hoher Auflösung für die Medizinische Genomik

Medicinal Genomics, ein Privatunternehmen mit Sitz in Marblehead, Massachuetts (USA) und den Niederlanden, hat die gesamten Genome des Cannabis sativa und des Cannabis indica, zwei Stämme dieser Therapiepflanze, sequenziert. Diese größten bekannten Cannabis-Genom-Assemblierungen umfassen über 131 Milliarden Sequenzbasen und werden die Erforschung des therapeutischen Nutzens von Cannabis für eine große Palette von Erkrankungen einschließlich Krebs und Entzündungskrankheiten vorantreiben.

Das Sequenzierungsprojekt enthüllte eine erstaunliche Genomvariation zwischen den Cannabis-Stämmen. Die über 1 % Variationen übertreffen die Variationen menschlicher Genome um das 10-Fache. Die Forscher setzten das GS FLX+ System mit langen Leseweiten ein und konnten so mit 18-facher Genomabdeckung und Leseweiten von 700 bis 800 Basenpaaren einen qualitativ hochwertigen Assemblierungsentwurf des komplexen Pflanzengenoms erstellen.

Mit der Verfügbarkeit der Cannabis-Genome können die Forscher die nicht psychoaktiven Komponenten und Enzymsignalwege der Pflanze untersuchen, um den therapeutischen Nutzen einschließlich seiner Antikrebseigenschaften von Cannabis genauer zu bestimmen. Diese Signalwege in der Pflanze können optimiert und in andere Stoffe geklont werden, um eine effizientere biologische Produktion zu erreichen. Eventuell ist es auch möglich, die psychoaktiven Wirkungen von Cannabis durch genomgesteuerte Züchtung zu dämpfen und gleichzeitig die therapeutischen Effekte zu verstärken.

Nur für Forschungszwecke. Nicht für diagnostische Anwendungen.

454, 454 LIFE SCIENCES und  GS FLX sind Markennamen von Roche.

Alle anderen Marken und Produktnamen sind Marken der jeweiligen Inhaber

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Roche Diagnostics
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.