Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

UV-Fluoreszenz-Polarisation zur Bestimmung der Membran-Fluidität mit dem POLARstar Omega

Veränderungen in der Membran-Fluidität können durch verschiedene fluorogene Marker mittels Fluoreszenz-Polarisation dargestellt werden. Bei der Fluoreszenz-Polarization wird ein membrangebundenes Fluorophor mit parallelem Licht angeregt, und die Emission in zwei Ebenen – parallel und rechtwinkling – detektiert.

Erhöht sich die Membranfluidität z. B. durch temperaturabhängige Phasenumwandlung, so vergrößert sich ebenfalls die Mobilität des Fluorophors. Dies hat wiederum zur Folge, dass die  Intensität an parallel emittiertem Licht sinkt und somit eine geringere Fluoreszenz-Polarisation detektiert wird. Die folgende Application Note beschreibt die Detektion von Änderungen der Fluidität von DPH-markierten Membranen mit dem POLARstar Omega von BMG LABTECH.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über BMG Labtech
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.