Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Teilnahme an einem Businessplan-Wettbewerb: So profitieren Gründer davon

Dr. Peter Wonerow

rawpixel, pixabay.com, CC0

Geschäftsideen gibt es viele und es werden jeden Tag mehr. Um aus einem Gründungsvorhaben ein profitables und erfolgreiches Unternehmen zu machen, gibt es kein Patentrezept. Doch es gibt durchaus einige wichtige Eckpunkte, die man beachten sollte, damit das Gründungsvorhaben möglichst schnell und zielführend vorangeht. Ein Format, das Gründer dabei unterstützt diese zum Teil sehr individuellen Strategien zu identifizieren, sind Businessplan-Wettbewerbe. Weshalb die Teilnahme an Businessplan-Wettbewerben sinnvoll ist und wie Gründer von einer Teilnahme genau profitieren können, erfahren Sie hier.

1. Geringer Invest – viel Output

Um das eigene Gründungsvorhaben zu bewerten und für die Akquirierung von Partnern und Investoren benötigen Gründerteams einen gut ausgearbeiteten Businessplan. Damit sind die für die Teilnahme geforderten Unterlagen in der Regel schon vorhanden und können im Verlauf des Wettbewerbes mithilfe von Experten weiter ausgearbeitet werden. Darüber hinaus eignen sich bestimmte Wettbewerbe auch dazu, einen Businessplan über verschiedene Phasen hinweg neu zu erarbeiten. Die Bewerbung bei Businessplan-Wettbewerben funktioniert meist schnell und einfach. Beim Businessplan-Wettbewerb von Science4Life, der Gründer im Bereich Life Sciences, Chemie und Energie unterstützt, läuft der gesamte Bewerbungsprozess zum Beispiel online, das Hochladen der erforderlichen Dokumente ist also im Handumdrehen erledigt.

2. Zugang zu Experten

Netzwerken ist besonders wichtig, gerade wenn man am Anfang einer Unternehmensgründung steht. Denn der Austausch mit Branchenexperten, Wettbewerbern und Profis im Bereich Unternehmensführung, Finanzen, Teambuilding oder Marketing kann der eigenen Geschäftsidee den nötigen Feinschliff verleihen und die Geschäftsidee maßgeblich vorantreiben. Für einen solchen Austausch eignen sich Businessplan-Wettbewerbe besonders gut. In Workshops, Online-Seminaren und auf Prämierungs-Veranstaltungen werden Gründer mit Experten und anderen Start-ups vernetzt und können von dem Wissen und Erfahrungsaustausch profitieren.

3. Vernetzung mit potentiellen Investoren

Businessplan-Wettbewerbe sind nicht nur für Gründer interessant, sondern auch für Investoren. Denn diese suchen immer wieder nach neuen, innovativen Ideen, in die sie investieren können. Start-ups, die auf der Suche nach Venture-Capital-Gebern oder Business Angels sind, finden hier also auch eine Plattform für die Investorensuche und können sich so das Startkapital fürs eigene Unternehmen sichern. Womit wir auch schon beim nächsten Punkt wären, der für eine Teilnahme bei einem Businessplan-Wettbewerb spricht.

4. Preisgelder

Preisgelder sind oft auch eine wichtige Motivation für die Teilnahme an Businessplan-Wettbewerben und können eine gute Unterstützung bei der Finanzierung der Unternehmensgründung sein. Denn für die Gründung eines Unternehmens brauchen die meisten Gründerteams externes Kapital. Nichtdestotrotz ist es wichtig, den eigentlichen Mehrwert der Teilnahme nicht aus den Augen zu verlieren: individuelle Feedbacks, Netzwerkzugang und Coachings. Aber natürlich ist die Teilnahme an Wettbewerben mit Preisgeldern eine gute Möglichkeit, das Startkapital für das eigene Unternehmen aufzubessern.

5. Den Businessplan-Wettbewerb als Eigenmarketing nutzen

Ein weiterer zentraler Punkt, der für eine Teilnahme an Businessplan-Wettbewerben spricht, ist das Thema Bekanntheitssteigerung. Gründer profitieren von den Marketing-Maßnahmen und der Pressearbeit des Businessplan-Wettbewerbs. Die Aufmerksamkeit, die der Businessplan-Wettbewerb auf sich zieht, können Start-ups für sich nutzen. Wenn die eigene Idee auch noch prämiert wird, steigt das Medieninteresse und eine Berichterstattung über das Gründerteam bzw. das Gründungsvorhaben wird immer wahrscheinlicher.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Start-ups
Mehr über Science4Life
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.