Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Mikrowellensynthese unter bestmöglicher Kontrolle der Reaktionsparameter

Mikrowellen-Synthesizer von CEM mit der höchsten Flexibilität

Das Discover kann manuell oder automatisiert und mit PC-Anbindung betrieben werden.

Reaktionen unter Rückfluß mit Wasserabscheider im Discover

Anbindung von Pumpen an die Mikrowelle Discover zum automatischen Scale-up

Große und kleine Druckbehälter können eingesetzt werden

Einblicke in die laufende Reaktion mit der Kamera

Mikrowellensynthesen ermöglichen in der Synthese-Chemie ganz neue Wege zum gewünschten Produkt.

In kürzester Zeit wird bei der Mikrowellensynthese die notwendige Energie der Reaktion zugeführt, was zur Beschleunigung gegenüber traditionellen Reaktionsbedingungen führt. So sind Zeitverkürzungen um den Faktor 100 bis 1000 keine Seltenheit.

Für jede Syntheseaufgabe ein geeignetes Synthesesystem

Die Mikrowellen-Synthesizer von CEM wurden so konzipiert, dass alle traditionellen Arbeitsschritte der Synthese auf die High-Tech-Systeme übertragen werden können. Die CEM Geräte passen sich Ihrer Chemie an und liefern darüber hinaus die Vorteile der mikrowellenunterstützten Reaktionsabläufe.

Das flexibelste Mono-Mode Mikrowellensynthese-Gerät der Welt

Flexibilität ist Trumpf: So kann das Discover als Stand-Alone-Gerät eingesetzt werden oder über einen PC gesteuert werden. Ein manueller Betrieb ist möglich oder es kann per Autosampler automatische, vorprogrammierte Sequenzen abarbeiten. Im Discover können drucklose Reaktionen sowie Reaktionsabläufe in 10 ml, 35 ml und 80 ml Druckbehältern durchgeführt werden. Das Gerät ist kompakt konstruiert und benötigt wenig Grundfläche (entspricht dem DIN-A-3-Format).

Probendurchsatz:
Die Explorer-Geräte bestehen aus einer Discover-Mikrowelle und den oben aufgesetzten Autosamplern auf der Mikrowelle, was wiederum den Vorteil des geringen Platzbedarfs beinhaltet:

  • Explorer 48 -> 48 Proben
  • Explorer 72 -> 72 Proben
  • Explorer 96 -> 96 Proben, die Grundfläche dieses Explorer-Gerätes ist trotzdem kleiner als bei konventionellen Synthesizern mit nur 60 Proben

Gefäßgrößen:
Neben den klassischen 10-ml-Druckgefäßen werden nun auch automatisierbare 35-ml-Druckgefäße eingesetzt. Der Verschlussmechanismus erfolgt ohne Werkzeug mit IntelliVent-Kappen. Außerdem können drucklose Gefäße mit bis zu 100 ml Volumen verwendet werden.

Leistungsstarke Rührung für hochviskose Lösungen
Eine neue geräuschlose elektromagnetische Rührung im Explorer vermag sogar stark viskose Proben zu vermischen, was gerade in dem großen 35-ml-Druckbehälter von Vorteil ist. Zudem ist die neue Rührung in drei unterschiedlichen Geschwindigkeiten programmierbar.

Mit der Kamera in die Mikrowelle
In den neuen Discover- und Explorer-Geräten der S-Klasse kann mit einer CCD-Kamera direkt die Reaktion beobachtet werden. So kann beispielsweise direkt ein Farbumschlag der Reaktion oder weitere charakteristische Änderungen beobachtet und dokumentiert werden.

VOYAGER
Fließ-Synthese mit fokussierter Mikrowelle

  • Pumpen befördern die Stoffströme in die Fließzelle - das fertige Produkt wird online erzeugt
  • Up-scaling in den Kilogramm-Maßstab

Cool Mate
Biokatalyse, Enzymreaktionen, Kohlenhydratchemie, Litihierungen und Asymmetrische Reaktionen in der "kalten" Mikrowelle (von - 80 °C bis 70 °C)

Das Mikrowellensynthese-System Cool Mate ist eine Kombination aus der Discover-Mikrowelle mit einem Kühlmodul und nutzt die Mikrowellenenergie zur Aktivierung der Reaktionen im "Subambient Temperatur" Bereich sowie bei Raumtemperatur und erhöhter Raumtemperatur (von - 80 °C bis 70 °C). Die entstehende Wärme wird mit einem speziellen mikrowellentransparenten Kühlmedium abgeführt, so dass Reaktionstemperaturen im gewünschten Temperaturbereich gehalten werden können. Die Temperaturführung erfolgt mittels faseroptischer Sonde direkt in der Reaktionslösung. Der Reaktionsbehälter ist doppelwandig konstruiert und ermöglicht so die Zuführung von Mikrowellenenergie bei gleichzeitiger Kühlung.

Reaktionen mit Gas-Addition wie z. B. Hydrierungen und auch Festphasen Reaktionen wie z. B. Peptid-Synthesen werden im Discover ermöglicht. Sehen Sie im Video, die flexiblen Anwendungsbereiche.

Ausführliche Informationen rund um mikrowellenunterstütze Synthese finden Sie in unserer Produktbroschüre als PDF-Datei.

Fordern Sie jetzt weitere Informationen an oder laden Sie sich unsere Broschüre herunter.


Themen:
Mehr über CEM
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.