Dunn Labortechnik GmbH

Flexcell Zelldehnungsbioreaktoren für zelluläre Biomechanik-Anwendungen

Die Top-3-Vorteile
1

Übt definierte variable statische oder zyklische Zugwirkungen auf 2D/3D Zellkulturen aus

2

Zahlreiche Frequenzen und Wellenformen können über die FlexSoft Software programmiert werden

3

Simuliert in vivo Bedingungen auf Zellen aus Muskel, Lunge, Herz, Haut, Sehnen, Knorpel und Knochen.

Weltweit in über 1300 Laboratorien eingesetzt und in über 4000 Forschungspublikationen zitiert

Die innovativen Flexcell Systeme, die speziell für die in vitro Analyse von biomechanischen Anwendungen entwickelt wurden, ermöglichen es dem Benutzer, zyklische oder statische Belastung auf Zellen und Geweben zu induzieren und zu beobachten.

Flexcell bietet für Spannungsanwendungen das Hauptsystem FX-6000 Tension an, das mit geregeltem Vakuumdruck und Überdruck arbeitet, wodurch die Plattenmembrane gezielt bewegt werden können. Zudem bietet Flexcell für Kunden mit einem kleineren Budget und für niedrigen Durchsatz das FLEX JR. Tension System mit einer 6-well Einzelplatte an.

Das Compression System reguliert den positiven Luftdruck, um in vitro Gewebe oder 3D Zellkulturen zu komprimieren. Die benutzerfreundlichen Streamer und FlexFlow Systeme ermöglichen die Untersuchung der durch Flüssigkeitsströmungen hervorgerufenen Auswirkungen von Scherkräften auf 2D Zellkulturen.

Darüber hinaus ist verschiedenes Mikroskopierzubehör zur Verwendung mit Tension und Compression Systemen verfügbar. Alle Flexcell Produkte sind über den Distributor für Europa, Dunn Labortechnik, erhältlich.

Anwendungen
  • Tissue Engineering

  • Zytomechanik

  • kardiovaskuläre Forschung

Themen
  • Medikamentenentwicklung

  • Biomechanik

  • Zelluläre Biomechanik

  • compression system

  • Bioreaktoren

  • Tension System

  • Compression System

Zielbranchen
Dunn Labortechnik GmbH
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen

Mehr Informationen im Video

Mehr über Dunn