Zwei auf einen Streich: Protein-Wechselwirkungen messen Sie jetzt für Probe und Referenz gleichzeitig

Die Top-3-Vorteile des Produkts
1

Sensitiv – Bestimmen Sie mühelos Kinetikraten und Menge auch von kleineren Molekülen ≤150 Da

2

2-Kanalmessung – Messen Sie Probe und Referenz parallel oder erhöhen Sie die Kapazität ihrer Messung

3

Automatisiert – Proben und Sensoren einlegen und los geht‘s, den Rest erledigt das Octet K2 System selbstständig

Ihr Einstieg in die automatisierte BLI-Technologie: Markierungsfrei molekulare Wechselwirkungen charakterisieren

Mit dem markierungsfreien Biolayer-Interferometer Octet K2 finden Sie den Einstieg in die automatisierte Messung von molekularen Wechselwirkungen bei moderatem Durchsatz.

Die patentierte 2-Kanalmessung erlaubt Ihnen die parallele Messung von 2 Proben und spart somit Zeit. Charakterisieren Sie schnell und unkompliziert Protein-Protein-Wechselwirkungen, Protein-Small Molecule-Wechselwirkung, bestimmen sie die Affinität oder einfach die Konzentration an aktiven Analyten.

Das mikrofluidikfreie Dip-and-Read™-Format kombiniert die Messung unaufgereinigter Gemische direkt in standardisierten Mikrotiterplatten. Die Flexibilität der Probenart reicht von Molekülen größer 150 Da bis zu Viren oder ganzen humanen Zellen.

Nach der Messung stehen die Proben für weitere Prozessschritte oder Analysen zur Verfügung.
Die Biosensoren können nach Abschluss des Experiments regeneriert und wiederverwendet werden, dies reduziert Ihre Betriebskosten für Verbrauchsmaterialien.

Steigern Sie jetzt die Effizienz und Qualität Ihrer Forschung mit dem Biolayer-Interferometer Octet K2.

Anwendungen
Themen
  • Biolayer-Interferometer

  • Protein-Protein-Interaktionen

  • Analysesysteme

Zielbranchen
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen
Mehr über FortéBio