Merck

Die Stericup® E und Steritop® E Filtrationssysteme

Die Top-3-Vorteile des Produkts
1

Weniger Umweltbelastung

2

Schneller Mediumdurchsatz und weniger Verstopfungen

3

Zuverlässige Sterilfiltration

Unsere Produktentwickler schaffen Innovationen für Ihr Labor - und die ganze Welt

Seit mehr als sechs Jahrzehnten sind Wissenschaftler von Merck® führend in der Entwicklung und Herstellung von Membranfiltrationssystemen für die Biowissenschaften. Mit den Stericup®- und Steritop®-Filtrationssystemen sorgen sie erneut für Quantensprünge in der Sterilkulturtechnik.

Unsere Wissenschaftler haben ein System entwickelt, das die außergewöhnliche Stericup®-Filtration nutzt und gleichzeitig Ihrem Labor die Möglichkeit bietet, den Einsatz von Einweg-Kunststoff- und Verpackungsmaterialien drastisch zu reduzieren. Ganz gleich, ob Ihr Ziel die Zertifizierung als umweltfreundliches Labor ist oder ob Sie nur Platz sparen wollen: Sowohl die Stericup® E als auch die Steritop® E sind so konzipiert, dass sie die Zellkulturen ohne Störungen ermöglichen und gleichzeitig die Umweltbelastung in mehrfacher Hinsicht verringern.

Stericup® E stellt die Sterilfiltration buchstäblich auf den Kopf! Wir haben den Kunststoff-Einfülltrichter überflüssig gemacht, indem wir eine Möglichkeit geschaffen haben, handelsübliche Flaschen oder Glasbehältnisse für Medium direkt auf der Filtereinheit anzubringen. Die Stericup® E Filtrations-/Auffangflascheneinheit einfach umdrehen und auf Ihre Flasche mit dem Medium oder dem Puffer aufschrauben. Dann die Einheit erneut umdrehen, ans Vakuum anschließen und Sie können bei der Sterilfiltration zusehen. Steritop® E spart noch mehr Kunststoff, denn Sie können den Filter an Ihrer eigenen, kompatiblen und wiederverwendbaren Filtratsammelflasche befestigen vor Anschrauben der Flasche mit dem ungefilterten Medium.

Anwendungen
Themen
Zielbranchen
Merck
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen

Mehr Informationen im Video

Mehr über Merck