Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

ATR-FTIR und Raman Spektren von neuen psychoaktiven Substanzen/ Designer Drogen

Schnelle und zuverlässige Identifikation neuer psychokativer Substanzen mit ATR-FTIR und Raman

Legal Highs, Badesalze und ähnliche synthethischen Cannabinoide und Cathinonen
Diese vermeintlich „legalen“ Drogen bergen unvorhersehbare gesundheitliche Gefahren.

Proben von Piperazinen und anderen synthetischen Drogen
Piperazine imitieren die Wirkung verbotener Drogen und können zu schweren Intoxinationen bis hin zum Tod führen.

Exklusive Spektrendatenbank von Designerdrogen bzw. neuen psychoaktiven Substanzen, Legal Highs, Research Chemicals und Dopingmitteln

In Zusammenarbeit mit dem deutschen Zoll gibt S.T.Japan-Europe Gmbh zwei exklusive Spektrenbibliotheken (ATR-FTIR und Raman) von neuen psychoaktiven Substanzen heraus.

Da der Markt für neue psychoaktive Substanzen mehr als rasant wächst, muss die Gesetzgebung und alle am Prozess der Drogenbekämpfung Beteiligten, wie beispielsweise nationale und internationale Zollämter, Kriminalämter, den Herstellern dieser Drogen einen Schritt voraus sein.

Ein essentieller und grundlegender Aspekt der Drogenbekämpfung ist die schnelle und verlässliche Identifikation der neuen psychoaktiven Substanzen. Für diese Substanzidentifizierung wird zunehmend in allen Bereichen, sei es direkt auf der Strasse im mobilen Labor oder im forensischen Labor der Kriminal- und Zollämter, ATR-FTIR und Raman Spektroskopie angewendet.

Um die zuverlässige Identifizierung dieser Substanzen mittels ATR-FTIR und Raman zu gewährleisten, sind aktuelle und gut sortierte Referenzspektrendatenbanken von neuen psychokativen Substanzen, Research Chemicals, Legal Highs etc. unabdingbar.

S.T.Japan-Euroep GmbH bietet nun in enger Zusammenarbeit mit dem deutschen Zoll ATR-FTIR und Raman Referenzspektren von neuen psychoaktiven Substanzen wie Phenethylamine, synthethischen Cannabinoide und Cathinonen, Piperazinen, Tryptaminen, Mephedron, Steroiden etc. in zwei exklusiven Bibliotheken an.

Diese Datenbanken sind kompatibel mit der Spektrensoftware aller renommierten Instrumentenherstellern und sind für alle analytischen Labore, die sich mit der Identifikation von Drogen befassen, ein wertvolle und unerläßliche Ressource.

Da sich der Markt der neuen psychokativen Substanzen schnell und stetig verändert, werden die S.T.Japan-Europe Spektrendatenbanken regelmässig mit Spektren von neuen Substanzen aktualisiert und erweitert.

Fordern Sie jetzt weitere Informationen an oder laden Sie sich unsere Broschüre herunter.


Themen:
  • Spektrendatenbanken
  • Spektrenbibliotheken
  • Raman-Spektroskopie
  • ATR-FTIR-Spektoskopie
  • psychoaktive Substanzen
  • Designerdrogen
  • Drogenbekämpfung
  • Substanzidentifizierung
  • Drogenanalytik
Mehr über S.T.Japan
  • News

    S.T.Japan-Europe bietet kostenlose Raman-Spektrenbibliothek an

    Die S.T.Japan-Europe GmbH bietet bis Ende Mai eine kostenlose Raman-Spektrenbibliothek an. Insgesamt sind mehr als 10.200 Raman-Spektren von organischen und inorganischen Substanzen sowie Mineralien erhältlich. Die Spektren sind in applikationsspezifischen Spektrendatenbanken unterteilt. An ... mehr

  • Firmen

    S.T.Japan-Europe GmbH

    S.T. Japan-Europe GmbH bietet Transmissions-, ATR- und Raman-Spektrendatenbanken an. Über 85 zweckmässige, anwendungsorientierte Spezialitätendatenbanken von Polymeren, Verpackungsmaterialien, Pharmazeutika, Pestiziden, etc machen die gezielte Identifikation von Unbekannten möglich. Alle S ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.