Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

36 Aktuelle News von Medizinische Universität Innsbruck

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

Defektes Gen stört die Signalverarbeitung in der Zelle und beeinträchtigt das Immunsystem

03.01.2007

Forscher des Biozentrums Innsbruck und der Medizinischen Hochschule Hannover haben in Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg eine genetische Ursache für die Störung der Signalweiterleitung in Zellen entdeckt. Das Fehlen eines zellulären Adapters führt zu Unordnung in der Zelle, wodurch ...

mehr

Wie Ionenkanäle miteinander reden

30.10.2006

In Zellmembranen aller Zellen befinden sich als 'Ionenkanäle' bezeichnete Proteine, die es Ionen ermöglichen, Membranen zu durchqueren. Auf diese Weise werden viele physiologische Prozesse gesteuert, wie etwa die Muskelkontraktion, die Erregungsbildung und -ausbreitung oder die Aktivität von ...

mehr

Entzündungshemmende Wirkung von Bier

Auch alkoholfreies Bier wirkt

03.03.2006

Wissenschaftler an der Medizinischen Universität Innsbruck haben eine entzündungshemmende Wirkung von Bierextrakten nachgewiesen. Die in der Sektion für Biologische Chemie am Biozentrum Innsbruck von Prof. Dietmar Fuchs und seinen Mitarbeitern durchgeführten in vitro Experimente mit peripheren ...

mehr

Das Geheimnis des Alterns gelüftet

Die amerikanische Wissenschaftlerin Cynthia Kenyon erhält den Ilse & Helmut Wachter-Preis 2005

22.11.2005

Cynthia Kenyon gelang die bahnbrechende Entdeckung, dass das Altern ein regulierter, hormongesteuerter Prozess ist und daher auch beeinflusst werden kann. Dabei untersuchte Prof. Kenyon den Fadenwurm, dessen ca. 20.000 Gene bekannt sind und der eine durchschnittliche Lebenserwartung von 20 bis 30 ...

mehr

Innsbrucker Wissenschaftler entdecken neuen Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

28.09.2005

Wissenschaftler der Medizinischen Universität Innsbruck haben nun in Zusammenarbeit mit Experten des Arbeitskreises für Vorsorge- und Sozialmedizin in Vorarlberg und der Abteilung Epidemiologie der Universität Ulm einen Zusammenhang zwischen erhöhten Werten des Leberenzyms ...

mehr

Tiefer Einblick in die Zelle

Elektronenmikroskopische Aufnahme eines in vitro hergestellten Chromatin-Fragments

17.01.2005

Ein wichtiger Schritt für ein besseres Verständnis unseres Erbguts ist der Molekularbiologin Dr. Alexandra Lusser gelungen. Gemeinsam mit Forschern aus San Diego konnte sie ein spezielles Protein identifizieren und charakterisieren, das für die "Verpackung" des Erbguts in der Zelle von ...

mehr

Seite 4 von 4
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.