Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

11 Aktuelle News von King's College London

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Das "Blau" in Heidelbeeren kann helfen, den Blutdruck zu senken

25.02.2019

Eine neue Studie hat ergeben, dass der Verzehr von 200 g Heidelbeeren pro Tag für einen Monat zu einer Verbesserung der Blutgefäßfunktion und einer Senkung des systolischen Blutdrucks bei gesunden Menschen führen kann.Forscher des King's College London untersuchten einen Monat lang 40 gesunde ...

mehr

image description
Schwarz, rot, blond: Über 100 Genorte für Haarfarbe entdeckt

Ergebnisse könnten künftig auch helfen, Täter zu fassen

18.04.2018

(dpa) Ein großes Forscherteam hat 111 neue Erbgutstellen entdeckt, die für Haarfarben verantwortlich sind. Bislang seien erst 13 bekannt gewesen, jetzt 124, schreiben die Genetiker aus sieben Ländern im Journal «Nature Genetics». Insgesamt hatten die Forscher Daten von rund 300.000 Menschen ...

mehr

image description
Mitochondrien von Krebszellen im Visier

Ein Metallopeptid zerstört gezielt die Mitochondrienfunktion in Brustkrebs-Stammzellen

14.12.2017

Bei der Entwicklung von neuen Antikrebsmitteln gilt die gezielte Abtötung von malignen Mitochondrien als besonders vielversprechender Ansatz. Wissenschaftler aus Großbritannien haben jetzt ein kupferhaltiges Peptid synthetisiert und erprobt, das von den Mitochondrien der Brustkrebsstammzellen ...

mehr

image description
Trickreiche Füllung: Karies-Löcher schließen sich wieder

Forscher tüfteln an der Selbstheilung beschädigter Zähne

11.01.2017

(dpa) Karies-Löcher können sich mit Hilfe spezieller Substanzen wieder schließen. Das haben britische Forscher an Mäusen gezeigt. Sie entwickelten dafür eine selbstauflösende Füllung, die die Zähne über die Stimulierung von Stammzellen dazu anregt, sich selbst zu heilen. Ähnliche Ansätze wurden ...

mehr

image description
Akuter Stress verändert Kontrolle der Genaktivität

16.08.2012

Akuter Stress verändert die Methylierung der Erbsubstanz und damit die Aktivität bestimmter Gene. Das berichten Forscher der Ruhr-Universität Bochum gemeinsam mit Kollegen aus Basel, Trier und London erstmals in der Zeitschrift Translational Psychiatry. „Damit liefern wir einen neuen Ansatz, wie ...

mehr

Studie: Zusammenhang von Krebs und Bluthochdruck

29.09.2011

(dpa) Männer mit zu hohem Blutdruck haben einer Studie zufolge ein erhöhtes Risiko, an Krebs zu erkranken. Die Wahrscheinlichkeit, an bösartigen Tumoren zu sterben, ist der Untersuchung zufolge sowohl bei Männern als auch bei Frauen mit zu hohem Blutdruck erhöht. Wissenschaftler aus Schweden und ...

mehr

Forscher finden potenzielles Alterungs-Gen

09.02.2010

(dpa) Britische und niederländische Wissenschaftler haben ein Gen entdeckt, das eine Schlüsselrolle beim Älterwerden spielen könnte. Die Forscher der Universität Leicester, vom King's College London und der Universität Groningen stießen auf das Gen, als sie die Beziehung zwischen bestimmten ...

mehr

Startschuss für EU-Forschungsprojekt ADGLASS am Fraunhofer IFAM

Angewandte Spitzenforschung der Grenzflächenmodellierung und -funktionalisierung zur Entwicklung von Hochleistungs-Glasmaterialien für Pharmazie und Solartechnik

21.09.2009

Am 3. September 2009 fand die Auftaktveranstaltung des von der Europäischen Kommission mit drei Millionen Euro geförderten Projekts "Adhesion and Cohesion at Interfaces in High Performance Glassy Systems" (ADGLASS) am Fraunhofer IFAM in Bremen statt. Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik ...

mehr

Der Zelle auf die Füße geschaut

Forscher des Helmholtz-Zentrums entwickeln neue Analysemethode der Zellbewegung

14.04.2008

Wie Zellen sich bewegen, verraten FRAP und FLIP: Dabei handelt es sich aber nicht um Figuren aus einer Zeichentrickserie für Kinder, sondern um komplizierte Mikroskopietechniken, mit denen Dynamik und Umsatz von Proteinen in einer Zelle verfolgt werden können. Forscher des Braunschweiger ...

mehr

Britische Forscher dürfen Embryonen aus Mensch und Tier züchten

10.09.2007

(dpa) Embryonen aus menschlichen und tierischen Zellen könnten in Großbritannien bald zur Realität werden. Die Züchtung solcher Schimären ist von der zuständischen Behörde in London grundsätzlich für Forschungszecke erlaubt worden. Dabei soll das Erbgut menschlicher Zellen in Eizellen von Tieren ...

mehr

Seite 1 von 2
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.