Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

36 Aktuelle News von Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Ein riesiges, schlangenartiges Enzym besiegelt das Schicksal unerwünschter Proteine

28.07.2021

Eine neue Studie von Wissenschaftlern des Forschungsinstituts für Molekulare Pathologie und Boehringer Ingelheim enthüllt die Struktur eines massiven, schlangenartigen Enzyms namens HUWE1 und wie es eine Vielzahl von unerwünschten Proteinen für den Abbau markiert. Die in der Fachzeitschrift ...

mehr

image description
Neuer SARS-CoV-2 Nachweis aus Wien

Alternative zum “Gold-Standard”

27.10.2020

Forscherinnen und Forscher am Vienna BioCenter entwickelten eine neue Methode für den SARS-CoV-2-Nachweis: mit besonders einfachen Mitteln erreicht ihr RT-LAMP Test Ergebnisse, die ähnlich sensitiv, spezifisch und deutlich billiger als PCR-Tests sind. Die Österreichische Agentur für Gesundheit ...

mehr

image description
Gleichgewicht finden: Mechanismus zur Kontrolle von Autoimmunität entdeckt

09.10.2019

B-Zellen sind weiße Blutkörperchen, die Antikörper gegen eine fast unbegrenzte Anzahl von Krankheitserregern bilden, eine Fähigkeit, die für jeden höheren Organismus lebenswichtig ist. Der Aufbau eines vielfältigen Repertoires der Pathogenerkennung hat jedoch seinen Preis, da immer einige ...

mehr

image description
„Gehirn-Hot-Spot“ für Medikamente gegen Angst entdeckt

Erkenntnisse könnten zu einem neuen Therapieansatz führen

07.12.2018

Bei der Funktionsweise von Psychopharmaka auf der Ebene neuronaler Netze sind bislang noch viele Fragen offen. Ein Team von Wissenschaftlern um Dr. Wulf Haubensak, Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (IMP) in Wien, und Prof. Dr. Andreas Hess, Friedrich-Alexander-Universität ...

mehr

image description
Nachwachsende Gliedmaßen von Salamandern: Verbindung zu Säugetieren

01.10.2018

Welche Zellen es Salamandern ermöglichen, dass ihnen verloren gegangene Gliedmaßen wieder nachwachsen, wurde in Wissenschaftskreisen seit langem debattiert. Indem sie nun Position und Verhalten von Zellen nachverfolgten und einzelne Zellen molekular charakterisierten, konnte ein internationales ...

mehr

"Glückshormon" kontrolliert das Furchtgedächtnis

Wissenschaftler entdecken einen Dopamin-Schaltkreis für das Erlernen von Furcht

02.07.2018

Wissenschaftler der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg haben gemeinsam mit Neurobiologen des Forschungsinstituts für Molekulare Pathologie (IMP) in Wien herausgefunden, dass das Glückshormon Dopamin das Furchtgedächtnis kontrolliert und dafür sorgt, dass sich bedrohliche Ereignisse im Gehirn ...

mehr

image description
Genetiker sind dem Geheimnis nachwachsender Gliedmaßen auf der Spur

Genom des mexikanischen Schwanzlurchs entziffert

25.01.2018

(dpa) Wissenschaftler sind dem Geheimnis nachwachsender Gliedmaßen, Muskeln und Nerven ein Stück weit auf die Spur gekommen. Ein Team aus Wien, Heidelberg und Dresden habe die gesamte Erbinformation des mexikanischen Schwanzlurchs Axolotl entziffert, teilte das Forschungsinstitut für Molekulare ...

mehr

image description
Breakthrough-Preis für Kim Nasmyth

05.12.2017

Kim Nasmyth, bis 2006 wissenschaftlicher Direktor am Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (IMP) in Wien, wird mit einem von fünf Breakthrough-Preisen 2018 für Biowissenschaften ausgezeichnet. Der „Nobelpreis des Silicon Valley“ ist mit einem Preisgeld von drei Millionen Dollar die ...

mehr

image description
Wie Gehirne dem Schlaf verfallen

26.06.2017

Am Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (IMP) in Wien erforschen Neurobiologen Schlafverhalten anhand von Fadenwürmern. Mit eigens entwickelten Verfahren können sie alle Nervenzellen des Gehirns beim Einschlafen und Aufwachen beobachten. Schlaf ist so universell wie rätselhaft. Alle ...

mehr

image description
Von Bakterien abgeschaut: Forscher bauen im Labor eine „Molekulare Nadel“ nach

16.05.2017

Inspiriert vom komplexen wie wirkungsvollen Infektionsapparat von Bakterien entwickelten Wiener Forscher ein neues biotechnologisches Werkzeug. Die „molekulare Nadel“ könnte in Medizin und Nanotechnologie Anwendungen finden – und tödliche Krankheiten wie diverse Formen von Krebs besiegen helfen. ...

mehr

Seite 1 von 4
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.