Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

38 Aktuelle News von Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Stechmücken im Gepäck

Welche Tropenkrankheiten bringt der Klimawandel nach Europa?

18.06.2018

Immer wieder gelangen tropische Stechmücken wie die Asiatische Tigermücke Aedes albopictus mit Warenlieferungen oder im Gepäck von Reisenden nach Europa. Zunehmend finden sie hier Lebensbedingungen vor, die eine dauerhafte Ansiedlung ermöglichen. In weiten Teilen Südeuropas, bis hinein nach ...

mehr

image description
Antikörper sollen Allergien stoppen

Neue Medikamente erwartet

22.05.2017

Antikörper-Präparate, die als Biologika in den letzten Jahren zur Behandlung von Asthma- und Hauterkrankungen eingeführt wurden, könnten in Zukunft auch Menschen, die unter starken Allergien leiden, das Leben erleichtern. Fast jeder dritte Deutsche leidet unter Allergien, ein Großteil davon unter ...

mehr

image description
Hormonell bedingter Bluthochdruck ist heilbar

Hypertonie-Patienten auf Conn-Syndrom untersuchen

12.05.2017

Bluthochdruck, auch arterielle Hypertonie genannt, betrifft in Deutschland über ein Viertel der Gesamtbevölkerung. Zu den Ursachen der Erkrankung, die mit einem hohen Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall einhergeht, kann eine behandelbare Hormonursache zählen. Ein Zuviel des Blutdruckhormons ...

mehr

Stress im Kindesalter verkürzt Lebenszeit

13.01.2017

Wenn Kinder vernachlässigt werden, Misshandlungen erleiden oder andere belastende Erfahrungen machen müssen, leiden sie darunter nicht nur akut. Eine aktuelle Übersichtsarbeit in der Fachzeitschrift „Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz“ fasst den aktuellen Stand der ...

mehr

image description
Ist Schlafapnoe ein frühes Anzeichen für Demenz?

25.11.2016

Demenz ist eine im höheren Lebensalter häufige Erkrankung, die den Betroffenen und sein Umfeld erheblich belastet. Ein Schwerpunkt in der Demenzforschung ist die Suche nach beeinflussbaren Faktoren, um durch deren Behandlung das Eintreten einer Demenz zu verhindern oder wenigstens zu verzögern. ...

mehr

image description
Warum zu wenig oder gestörter Schlaf dick und krank machen kann

Risiko Metabolisches Syndrom

04.11.2016

Lange Abende am Computer oder vor dem Fernseher, aber auch Nachtschichten im Betrieb fördern Übergewicht und die Entwicklung eines Metabolischen Syndroms. Diese weit verbreitete hormonelle Störung könnte nach Einschätzung der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) durch eine bessere ...

mehr

Neue Hoffnung bei Speiseröhrenkrebs: Genom-Analyse weist Weg zu neuen Therapien

17.10.2016

In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa 7000 Menschen an Krebs der Speiseröhre, davon etwa die Hälfte am sogenannten Adenokarzinom. Nur knapp ein Viertel überlebt die Krankheit. Jetzt haben Erbgut-Analysen eine Reihe von genetischen Merkmalen bei Adenokarzinomen entdeckt, die Angriffspunkte für ...

mehr

image description
Zu wenig Kochsalz erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Neue Studie stellt Ernährungs-Dogma infrage

11.08.2016

Die Menge des Salzkonsums ist einer der beeinflussenden Faktoren für den Blutdruck. Bekannt ist: Hochdruckpatienten können ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen positiv beeinflussen, wenn sie sich beim Salzverzehr zurückhalten. Für Menschen ohne Bluthochdruck gilt das jedoch nicht. Ihr ...

mehr

image description
Familienplanung mit der „Pille für den Mann“

Hormonexperten fordern verstärkte Forschung

22.07.2016

Heutzutage gehört Empfängnisverhütung für viele Paare zur Lebensplanung. Sie möchten entscheiden, ob und wann sie ein Kind bekommen. Nach wie vor sind es vor allem die Frauen, die sich um die Verhütung kümmern. Dabei könnte es schon längst andere Verhütungsmittel für den Mann geben. In Paris ...

mehr

Dank „Impfung" widerstandsfähiger gegen stressbedingte Krankheiten?

20.05.2016

Stress kann entzündliche Prozesse fördern und so psychische und somatische Krankheiten begünstigen. Die „Old Friends“-Hypothese besagt jedoch, dass diese Effekte nicht immer so ausgeprägt wie in der heutigen Zeit waren: Während seiner frühen Entwicklung war der Mensch deutlich häufiger ...

mehr

Seite 1 von 4
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.