Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Offizieller Auftakt zur neuen Runde des Businessplan-Wettbewerbs Science4Life Venture Cup

Wettbewerb schuf 1000 neue Arbeitsplätze in den Bereichen Life Sciences und Chemie in den letzten sechs Jahren

08.11.2004

Die 7. Wettbewerbsrunde des bundesweit größten Business-plan-Wettbewerbs der Bereiche Life Sciences und Chemie "Science4Life Venture Cup" wurde am Donnerstag im Industriepark Höchst eröffnet. Bei der Auftaktveranstaltung ermutigte Dr. Alfons Enhsen, Aventis in Deutschland, neue Gründer am Wettbewerb teilzunehmen und auf diese Weise ihre Ideen auf unternehmerische Erfolgsaussicht zu überprüfen. Der hessische Wirtschaftsminister Dr. Rhiel und Enhsen betonten das qualitativ hochwertige Gründerwissen, das Science4Life e.V. nicht zuletzt aufgrund seines über sieben Jahre hinweg kontinuierlich gewachsenen Exper-tennetzwerks bereithält.

Potenzielle Gründer mit Ideen und Mut, die bei Science4Life teilnehmen möchten, können bis zum 4. Februar 2005 ihre Konzepte einreichen. Die Sieger der Konzeptphase werden am 17. März in der Hessischen Landesvertretung in Berlin bekannt gegeben. Für die Gewinner gibt es zum ersten Mal auch zur Zwischenprämierung einen Tagesworkshop: Wie auch bei dem Gründerworkshop für die Gewinner der 2. Phase des Businessplan-Wettbewerbs werden den Gründern von erfahrenen Netzwerkpartnern wichtige Aspekte zur Firmengründung vermittelt. Für die gesamte Runde winken am Ende Preisgelder in Höhe von insgesamt 72.500 EURO.

In bundesweiten Informationsveranstaltungen, dem "Science4Life-Forum", werden zudem wichtige Gründerproblematiken angesprochen und Lösungen mit Hilfe von Erfahrungs-berichten erfolgreicher "Science4Life-Gründer" aufgezeigt. Die nächste Veranstaltung findet am 15. November in Braunschweig. Weitere Termine zum Wettbewerb und zu den Veranstaltungen finden Interessenten auf der Website von Science4Life im Internet.

Die Erfolgsgeschichte von Science4Life untermauern die Zahlen: In den letzten sechs Wettbewerbsrunden haben 1.438 Teilnehmer 428 Geschäftskonzepte eingereicht. Die vergangene Runde erreichte gegen alle Erwartungen einen Rekord von 50 eingereichten Businessplänen. Über alle Wettbewerbsrunden hinweg sind in den gegründeten Unternehmen bereits mehr als 1000 neue Arbeitsplätze entstanden. "Diese sehr positive Entwicklung vor dem Hintergrund der schwierigen wirtschaftlichen Lage in dieser Branche spricht für die etablierte Stärke des Wettbewerbes, seiner Unterstützer und Macher, nicht zuletzt jedoch auch für den Biotech-Standort Hessen.", so Wirtschaftsminister Alois Rhiel.

Die Gründerinitiative Science4Life ist ein gemeinnütziger Verein, der bundesweit kostenfreie Beratung, Betreuung und Weiterbildung von jungen Unternehmen in den Branchen Life Sciences und Chemie anbietet. Sponsoren sind die Hessische Landesregierung und Aventis, ein Unternehmen der sanofi-aventis Gruppe.

Die Gründerinitiative setzt ihren thematischen Schwerpunkt auf zwei wesentliche Aktivitäten: den alljährlich ausgetragenen Businessplan-Wettbewerb "Science4Life Venture Cup" sowie das Netzwerk und die Informationsbörse "Science4Life Business Forum". Der "Science4Life Venture Cup 2005" lädt Ideenträger aus ganz Deutschland ein, innovative Geschäftsideen aus den Bereichen Life Sciences und Chemie in Unternehmenserfolge umzusetzen. Damit ist er der bundesweit größte Businessplanwettbewerb dieser Zukunftsbranchen. Er bündelt zur Unterstützung der Existenzgründer fachspezifische Expertise in einem Netzwerk aus mittlerweile mehr als 100 Unternehmen und Institutionen.

I

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Weiterbildungen
  • Stärke
  • Sanofi-aventis
  • Lösungen
  • Industriepark Höchst
  • Beratung
  • Aventis
Mehr über Science4Life
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.