Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Webinare: Der Karrierekick für die Unternehmensgründung

Dr. Peter Wonerow, Science4Life e.V.

Pexels, pixabay.com, CC0

Webinare, sogenannte Online-Seminare, können gerade für Start-ups wahre Karriere-Pusher sein. Sie bieten eine gute Plattform, um Wissen spannend zu verpacken und die Kundenbindung zu verbessern.

Auch komplexe Inhalte, wie aus den High-Tech-Bereichen Life Sciences, Chemie und Energie, lassen sich so vereinfacht und anschaulich erklären. Der große Vorteil: Selbst für die Moderation von Webinaren braucht es nicht viel – Einen ruhigen Ort, von dem aus ihr das Webinar ungestört abhalten könnt, einen PC oder Laptop sowie eine stabile und verlässliche Internetverbindung. Drei Gründe, warum sich der Einsatz von Webinaren während der Unternehmensgründung lohnt:

1. Flexibilität

Die Flexibilität der einzelnen Parteien, an keinen fixen Ort gebunden zu sein, ist unschlagbar. Egal ob von zuhause auf dem Sofa, bei schlechtem Wetter entspannt im Büro oder bequem im Urlaub: Der Teilnahmeort kennt keine Grenzen. Das wirkt sich natürlich auch positiv auf die Reichweite aus: Denn je unkomplizierter, desto besser.

Die Besonderheit: Durch eine Replay-Funktion ist die Aufzeichnung des Live-Webinars möglich und kann zu einem späteren Zeitpunkt über einen Link noch einmal abgespielt werden. Sollte für Interessierte der Termin also nicht passen, so kann das Webinar zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal angeschaut werden.

2. Interaktion durch den Live-Chat

Durch die Interaktion anhand von Fragen oder Kommentaren im Live-Chat können die Moderatoren direkt auf die Teilnehmer eingehen, das Vertrauen von potenziellen Kunden aufbauen und somit wertvolles Feedback sammeln. So zeigen Start-ups in der Rolle des Moderators nicht nur was in ihnen steckt, sondern liefern den Gasthörern eine gratis Kostprobe ihres Könnens.

3. Learning by Doing

Sollte so eine Moderation auch erst einmal ausprobiert werden? Auch die Rolle des Gastreferenten einer anderen Webinar-Reihe kann sinnvoll sein. Als solcher kann man einmalig testen, wie es einem gefallen würde, eine eigene Webinar-Reihe zu starten. Interessierte brauchen dazu nicht mehr als das eigene Wissen. Ohne sich um die Organisation zu kümmern, können Start-ups so als Experte auf Portalen, wie z.B. Lecturio oder Udemy ihr Know-how preisgeben. Wer dadurch auf den Geschmack gekommen ist, hat bereits eine gute Erfahrung gesammelt und somit der Grundstein, um eine eigene Webinar-Reihe zu legen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Webinare
  • Start-ups
  • Firmengründungen
Mehr über Science4Life
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.