Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Ein Sandwich ohne Waschen: SPARCL Immunoassay quantifiziert Antigene im Mikroplattenformat

Simultanes Injizieren und Messen erlauben dem CLARIOstar Mikroplattenreader SPARCL zu detektieren

Andrea Krumm

Mechanistic Scheme of SPARCL Technology

SPARCL bezeichnet einen Immunoassay zur spezifischen Antigenbestimmung, der keine Waschschritte benötigt. Ein gelöster Analyt wird durch Bindung zweier Antikörper detektiert:
Einer ist an das Enzym Meerrettichperoxidase (HRP) gebunden, der Andere an das HRP-Substrat Acridan. In Gegenwart des Analyten binden beide Antikörper und bringen Enzym und Substrat zusammen.
Die enzymatische Reaktion wird dann durch Zugabe von Wasserstoffperoxid gestartet.
Dadurch wird sofort ein Chemilumineszenzsignal erzeugt, welches proportional zur Analytenkonzentration ist. Daher müssen SPARCL-Assays zeitgleich zur Injektion der Triggerlösung gemessen werden.
Dieses wird durch den CLARIOstar® Mikroplattenreader ermöglicht, der mit einer Injektionsnadel für simultane Injektion und Messung ausgestattet ist. Das Gerät quantifizierte IgG in 96-Well und 384-Well-Platten bis zu 15.6 ng/ml.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • ELISA
  • Bmg Labtech
  • Immunglobulin G
Mehr über BMG Labtech
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.