Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Optimierung der Affinitätsanalyse für eine verbesserte Entwicklung und Produktion von Wirkstoffen

Hochdurchsatz- und Assay-Flexibilität zur Qualifizierung und Quantifizierung von Biopharmazeutika

Dr. Helge Schnerr

Das Octet® RED96e-System erweitert das Spektrum zu untersuchender Probenmaterialien und liefert Daten, die das Risiko schon in einer frühen Phase der Entwicklung minimieren, und somit hilft einen neuen Wirkstoff schneller auf den Markt zu bringen.

Testzeiten pro Probe für bis zu 12 Stunden Versuchslaufzeit. Das Beispiel zeigt die hohe Reproduzierbarkeit einer Dreifachbestimmung für die vollständige kinetische Charakterisierung einer Antikörper-Antigen-Wechselwirkung.

Zuverlässige Kinetik- und Affinitätsinformationen von Leitstrukturen (engl. lead) in verschiedenen Stadien der Arzneimittelentwicklung sind mit verschiedenen Herausforderungen verbunden. Die Anforderungen ändern sich mit dem Fortschritt des Entwicklungsprozesses vom Lead-Screening über die Charakterisierung, Optimierung bis zur Herstellung. Die markierungsfreie Bio-Layer-Interferometrie (BLI) ermöglicht Wissenschaftlern, genaue Informationen über einen großen Bereich von Bindungsraten und Affinitäten während der Wechselwirkung zwischen Wirkstoff und Zielstruktur in Echtzeit zu erhalten. Das mikrofluidikfreie Design reduziert die Komplexität der Assays, zeitaufwendige Reinigungsschritte entfallen und die Betriebskosten werden gesenkt. Darüber hinaus steht das Probenmaterial, gerade im Entwicklungsprozess, nach der Analyse für weitere Untersuchungen zur Verfügung. Außerdem können nur diejenigen Moleküle, die an den Biosensor binden oder von ihm dissoziieren, das Interferenzmuster verschieben. Ungebundene Moleküle in der Lösungsmatrix oder Änderungen des Brechungsindex des umgebenden Mediums beeinflussen das Interferenzmuster nicht. Dies ist ein einzigartiges Merkmal der Technologie und erlaubt die Messung in ungereinigten Probenmaterial durchzuführen; was besonders in der frühen Entwicklungsphase für Anwendungen wie Protein-Protein-Bindungsscreenings, Quantifizierungen, Affinitätsmessungen und kinetischen Rankings nützlich ist. Das Whitepaper zeigt die Charakterisierung hochaffiner Bindungspartner, für die die Messung langer Dissoziationsraten (> 1,5 Stunden) unverzichtbar ist. Darüber hinaus wird dem Leser die benutzerfreundliche und applikationsorientierte Software vermittelt, die einfache Bedienung und Datenauswertung ermöglicht, so dass lange Einarbeitungszeiten aufgrund aufwendiger Anwenderschulungen entfallen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • kinetische Analysemethoden
  • Antigen-Antikörper-Reaktion
  • Antikörper
  • Bindungsaffinität
  • Bindungskinetik
  • Protein-Protein-Int…
  • markierungsfreie Analysen
  • Assays
  • Wechselwirkungsanalytik
Mehr über Pall
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.