Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Merck KGaA bricht weltweiten Zulassungsprozess für MS-Mittel Cladribin ab

23.06.2011

(dpa-AFX) Der deutsche Pharma- und Chemiekonzern Merck bricht den weltweiten Zulassungsprozess für das MS-Mittel Cladribin ab. Nach den ablehnenden Stellungnahmen der US-Gesundheitsbehörde FDA und der vorangegangenen negativen Einschätzung der europäischen Zulassungsbehörde EMA werde der ...

mehr

Merck: FDA verlängert Prüfzeit für Cladribin-Tabletten um drei Monate

Fristverlängerung im Rahmen des beschleunigten Prüfverfahrens der FDA für Cladribin-Tabletten zur Behandlung der schubförmigen MS

29.11.2010

Die Merck KGaA hat bekannt gegeben, dass die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) die Prüfzeit für Cladribin-Tabletten als Therapie der schubförmigen Multiplen Sklerose (MS) um drei Monate bis zum 28. Februar 2011 verlängert hat. Die FDA hatte im Juli 2010 für ...

mehr

Merck: FDA-Zulassung für Egrifta

Erste und einzige Therapie zur Verringerung von überschüssigem Bauchfett bei HIV-Patienten mit Lipodystrophie

15.11.2010

Die Merck KGaA hat bekannt gegeben, dass die US-amerikanische Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) die Zulassung für EgriftaTM (Tesamorelin zur Injektion) als erste und einzige Therapie zur Verringerung überschüssigen Bauchfetts bei HIV-infizierten Patienten mit Lipodystrophie ...

mehr

Merck: FDA gewährt beschleunigtes Zulassungsverfahren für Cladribin-Tabletten zur Behandlung der schubförmigen MS

28.07.2010

Die Merck KGaA hat bekannt gegeben, dass die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) den eingereichten Zulassungsantrag (NDA - New Drug Application) für Cladribin-Tabletten als Therapie der schubförmigen Multiplen Sklerose (MS) angenommen hat. Dem Antrag wurde von ...

mehr

Merck reicht Zulassungsantrag für Cladribin-Tabletten als potenzielle Therapie für Multiple Sklerose in den USA erneut ein

09.06.2010

Die Merck KGaA hat die Einreichung des Zulassungsantrags für Cladribin-Tabletten zur Verringerung von Schüben bei Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose (MS) bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FDA (Food and Drug Administration) bekannt gegeben. Das Unternehmen hatte im ...

mehr

Merck setzt klinisches Studienprogramm für Stimuvax zeitweise aus

24.03.2010

Die Merck KGaA hat bekannt gegeben, dass sie das klinische Studienprogramm für Stimuvax® (liposomaler Krebsimpfstoff BLP25) zeitweise aussetzt. Dies betrifft weltweit alle Studien, die derzeit rekrutieren. Grund dafür ist ein vermuteter unerwarteter schwerer Nebenwirkungsfall. Die Entscheidung ...

mehr

Merck-Zulassungsantrag für Cladribin-Tabletten von der FDA zurückgewiesen

02.12.2009

Die Merck KGaA hat bekannt gegeben, dass die amerikanische Tochtergesellschaft des Unternehmens von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FDA (Food and Drug Administration) einen so genannten „refuse to file letter“ erhalten hat, einen Bescheid mit dem der eingereichte Zulassungsantrag (NDA - ...

mehr

Merck beantragt Zulassung in den USA für Cladribin-Tabletten als mögliche orale Kurzzeitbehandlung der Multiplen Sklerose

01.10.2009

Die Merck KGaA hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen bei der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) einen Zulassungsantrag (NDA - New Drug Application) für Cladribin-Tabletten eingereicht hat, Mercks exklusive orale Formulierung von Cladribin zur Verringerung ...

mehr

Merck beginnt Phase III Studie mit Cladribin-Tabletten bei Patienten mit erhöhtem Risiko für Multipler Sklerose

19.09.2008

Die Merck KGaA hat bekannt gegeben, dass die Sparte Merck Serono eine Phase-III-Studie zur Untersuchung der therapeutischen Wirkung der oralen Formulierung von Cladribin (Cladribin-Tabletten) bei Patienten mit Risiko für die Entwicklung Multiper Sklerose (MS) gestartet hat. Die Studie mit dem ...

mehr

ImClone: Krebsmedikament Erbitux zeigt bei Hals- und Nackentumor Wirkung

10.06.2005

(AFX) Das Krebsmedikament Erbitux des amerikanischen Biotechnologie-Unternehmens ImClone Systems hat in einer unabhängigen Phase III-Studie zusammen mit einer Strahlenbehandlung bei Hals- und Nackentumoren eine signifikante Wirkung gezeigt. Dies teilte ImClone in New York mit. "Wir freuen uns ...

mehr

Seite 1 von 1
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.