Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Kein Wechsel zu Teva: Astrazeneca-Chef will bleiben

17.07.2017

(dpa-AFX) Die Spekulation über die Besetzung des Chefpostens beim weltgrößten Generika-Hersteller Teva gehen weiter. Der Vorstandsvorsitzende des britischen Pharmariesen Astrazeneca, Pascal Soriot, will für absehbare Zeit an der Spitze der Briten bleiben, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtete. Erst vor wenigen Tagen hatte die israelische Zeitung "Calcalist" geschrieben, dass Soriot kurz vor einer Einigung mit Teva über einen Wechsel stehe.

Die Teva-Aktien, die in den vergangenen Tagen deutlich von der Hoffnung auf eine Neubesetzung des Chefposten profitiert hatten, gerieten am Freitag unter Druck. Sie fielen um rund 4 Prozent. Teva steht schon eine Weile ohne regulären Chef da. Nachdem Erez Vigodman im Februar zurücktrat, führt vorübergehend der frühere Verwaltungsratschef Yitzhak Peterburg das Geschäft.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • TEVA
  • AstraZeneca
  • Personalveränderungen
  • Pascal Soriot
Mehr über Teva
  • News

    Teva dämpft Erwartungen an 2017

    (dpa-AFX) Dem weltgrößten Hersteller von Nachahmermedikamenten, Teva, sitzt die Konkurrenz im Nacken. Am Freitag kürzte die israelische Ratiopharm-Mutter die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn je Aktie dürfte 2017 nur zwischen 4,90 und 5,30 Dolla ... mehr

    Teva kann Allergan Generics unter Auflagen übernehmen

    (dpa) Die EU-Kommission hat die milliardenschwere Übernahme des irischen Generika-Herstellers Allergan Generics durch den israelischen Pharmakonzern Teva mit Einschränkungen genehmigt. Die beiden Produzenten von Nachahmer-Medikamenten müssen demnach einen Teil ihrer Vermögenswerte verkaufen ... mehr

    Ratiopharm-Mutter Teva mit Gewinneinbruch

    (dpa-AFX) Der Ratiopharm-Mutterkonzern Teva hat sich 2015 mit einem teuren Rechtsstreit und einer geplatzten Übernahme einen herben Gewinnrückgang eingebrockt. Unter dem Strich verdiente der israelische Pharmahersteller mit 1,6 Milliarden US-Dollar (1,4 Mrd Euro) nur noch gut halb so viel w ... mehr

  • Firmen

    TEVA Deutschland GmbH

    mehr

Mehr über AstraZeneca
  • News

    Bachem erneuert Liefervereinbarung mit AstraZeneca

    Bachem gab die erfolgreiche Erneuerung der Liefervereinbarung mit AstraZeneca für den peptidischen Aktivwirkstoff Goserelin bekannt. Die fortgesetzte Partnerschaft verlängert die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen. Im Rahmen der Vereinbarung wird AstraZeneca in den nächsten fünf Jahren d ... mehr

    Pfizer kauft Antibiotika-Geschäft von AstraZeneca

    (dpa-AFX) Der US-Pharmakonzern Pfizer verstärkt sein Antibiotika-Geschäft mit einem Zukauf. Für 725 Millionen US-Dollar plus weitere erfolgsabhängige Zahlungen und Umsatzbeteiligungen kauft Pfizer große Teile des Antibiotika-Geschäft des schwedisch-britischen Konkurrenten AstraZeneca, wie b ... mehr

    AstraZeneca kauft sich Hoffnungsträger ein

    (dpa-AFX) Der britisch-schwedische Pharmakonzern AstraZeneca kauft sich mit der US-Firma ZS Pharma einen Hoffnungsträger ein. Für die Amerikaner zahlen die Briten 90 Dollar je Aktie, wie AstraZeneca am Freitag mitteilte. Der Gesamtwert der Transaktion liege damit bei 2,7 Milliarden US-Dolla ... mehr

  • Firmen

    AstraZeneca Canada Inc.

    mehr

    AstraZeneca Argentina S.A.

    mehr

    AstraZeneca AG

    Die AstraZeneca Group PLC mit Sitz in London, ist im April 1999 aus dem Zusammenschluss von Astra AB und Zeneca Group PLC hervorgegangen und zählt weltweit zu den führenden pharmazeutischen Unternehmen. Die Schweizer Niederlassung ist in Zug domiziliert und beschäftigt rund 170 hochqualifiz ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.