Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Bayer HealthCare weiht neues Laborgebäude in Wuppertal ein

Bayer HealthCare erweitert Laborkapazitäten für die chemische, pharmazeutische und analytische Entwicklung

19.08.2015

Bayer Healthcare AG

(v.r.): Prof. Dr. Busch BHC-Forschungsvorstand, Dr. Fleßner, Dr. Jelich Standortleiter Bayer Wuppertal, Staatssekretär Dr. Horzetzky, Oberbürgermeister Jung, Dr. Henck, Dr. Ohm, Dr. Queckenberg

Nach gut zwei Jahren Bauzeit eröffnete Bayer HealthCare in seinem Wuppertaler Werk ein neues Gebäude mit Laborkapazitäten für die chemische, pharmazeutische und analytische Entwicklung. An der offiziellen Einweihungsfeier nahm auch Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky vom NRW-Wirtschaftsministerium teil.

In dem modernen Gebäude, welches dem neuesten technologischen Standard entspricht, werden zukünftig Wirkstoffe und pharmazeutische Tablettenformulierungen entwickelt. Die Tablettenentwicklung sowie die analytische Entwicklung sind bereits in den fünfstöckigen Neubau eingezogen. Die chemische Wirkstoffentwicklung wird im nächsten Jahr folgen. Bis zur vollständige Fertigstellung investiert Bayer HealthCare ca. 60 Millionen € in das Technikums- und Laborgebäude und schafft so hochmoderne Arbeitsplätze für ca. 90 Mitarbeiter.

In dem neuen Gebäude wird ein Chemie-Technikum mit modernster Synthese-Technologie und gezielt aufgebauter Infrastruktur etabliert werden, um die effiziente und sichere Entwicklung der Wirkstoffkandidaten aus allen Indikationsgebieten der Bayer-Pharma-Forschung zu gewährleisten.

Neben dem Wirkstoff-Technikum werden in dem Gebäude auch Labore für die Analyse von chemischen Wirkstoffen und Pharmazeutika sowie die Entwicklung fester Arzneiformen (insbesondere Tabletten) untergebracht sein. Damit sind alle technischen Funktionen von der Wirkstoff- und anschließenden Tablettenentwicklung bis hin zur Qualitätsprüfung in dem neuen Gebäude vereint.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Bayer HealthCare
Mehr über Bayer
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.