Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Neue Bachelor-Studiengänge: Energiewirtschaft und Industrielle Biotechnologie

02.05.2011

Die Hochschule Biberach wird ihr Studienangebot zum Herbst dieses Jahres erweitern – und damit ihr Profil schärfen. Ab sofort sind Bewerbungen für die Bachelor-Studiengänge Energiewirtschaft und Industrielle Biotechnologie möglich, erklärte jetzt Prof. Dr.-Ing. Thomas Vogel, Rektor der Hochschule Biberach. Studienstart ist – für beide Studiengänge – das Wintersemester 2011/2012. Jeweils 36 Studienanfängerplätze pro Jahr stehen künftig zur Verfügung.

Der Bachelor-Studiengang Energiewirtschaft wird in sieben Semestern Kaufleute mit einem fundierten ökonomischen Basiswissen ausbilden, die darüber hinaus über Spezialwissen im Bereich Energiewirtschaft verfügen. Das Studium schließt ab mit dem Bachelor of Arts. Ebenfalls um einen siebensemestrigen Bachelor-Studiengang handelt es sich bei der Industrielle Biotechnologie (Energie- und Wertstofferzeugung). Die Schwerpunkte liegen hier in den Bereichen Verfahrenstechnik, Chemie und technische Mikrobiologie. Der Studiengang bildet Ingenieure aus, die Bioprozesse zur Erzeugung von Energieträgern und Wertstoffen verstehen und anwenden können.

Mit diesen neuen Angeboten reagiert die Hochschulleitung aktiv auf künftige Herausforderungen im Bereich Energiegewinnung, -verteilung und –nutzung. Gleichzeitig, so Rektor Vogel, stünden die neuen Angebote für einen konsequenten Ausbau der bestehenden Angebote und für die Weiterentwicklung von Alleinstellungsmerkmalen für den Hochschulstandort Biberach.

Beide Neugründungen sind darüber hinaus Teil des Ausbauprogramms Hochschule 2012 des Landes Baden-Württemberg, über das angesichts der doppelten Abiturjahrgänge 20000 Studienanfängerplätze bereitgestellt werden. Darüber hinaus, so Vogel, stelle auch die demographische Entwicklung die Hochschulen vor die Herausforderung, in den nächsten Jahren rund 30 Prozent mehr Bewerber aufzunehmen. Neue Studienangebote und damit zusätzliche Studienplätze seien deshalb notwenige Bildungsoffensive, so Rektor Prof. Dr.-Ing. Thomas Vogel.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über FH Biberach
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.