Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

WILEX AG kündigt Übernahme von Heidelberg Pharma AG an

05.11.2010: Die WILEX AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats mit allen Aktionären der Heidelberg Pharma AG einen Vertrag über die Einbringung aller Aktien an der Heidelberg Pharma AG in die WILEX AG gegen Gewährung von WILEX-Aktien abgeschlossen.

Die Heidelberg Pharma AG ist ein privates Unternehmen mit Sitz in Ladenburg bei Heidelberg und beschäftigt 34 Mitarbeiter. Heidelberg Pharma ist in zwei Geschäftsbereichen tätig. Der erste Bereich umfasst eine neuartige Konjugat-Plattform-Technologie für therapeutische Antikörper (Antibody Drug Conjugates, ADC). Diese ADC-Technologie hat das Potenzial, die Wirksamkeit vieler auf Antikörper basierender Wirkstoffe zu verbessern sowie bereits zugelassene Therapeutika weiterzuentwickeln. WILEX und Heidelberg Pharma haben dadurch die Möglichkeit, mit eigenen Produktkandidaten selbst auf dieser Technologieplattform aufzusetzen sowie diese Technologie über Heidelberg Pharma auch an Partner auszulizenzieren und dadurch Umsätze zu generieren. Der zweite Geschäftsbereich umfasst präklinische Untersuchungen zu Arzneimittel-Stoffwechsel, Pharmakologie und Pharmakokinetik in der Onkologie. Diese Infrastruktur und die Expertise werden auch an Dritte als Dienstleistung angeboten und erwirtschaften Umsätze.

Die WILEX AG beabsichtigt, sämtliche Aktien an der Heidelberg Pharma AG zu erwerben und zwar im Wege einer Sachkapitalerhöhung gegen Ausgabe von 3.200.000 neuen WILEX-Aktien unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre. Der gebotene Transaktionspreis in Höhe von 19,2 Mio. Euro für 100 % der Anteile an der Heidelberg Pharma AG entspricht einem Preis von 6,00 Euro pro neu ausgegebener WILEX-Aktie - einem Aufschlag von ungefähr 25 % auf den Schlusskurs vom 1. November 2010. Das entspricht einem Umtauschverhältnis von 5,75 zu 1 bezogen auf die Unternehmenswerte der WILEX AG und der Heidelberg Pharma AG. Die WILEX AG wird ihre Aktionäre um Zustimmung zu dieser Transaktion bitten und zu einer außerordentlichen Hauptversammlung am 15. Dezember 2010 einladen. Nach Zustimmung durch die WILEX-Aktionäre würde die Heidelberg Pharma AG eine hundertprozentige Tochtergesellschaft werden.

Mehr über Wilex
  • News

    WILEX-Tochtergesellschaft erweitert Forschungszusammenarbeit mit Roche

    Die WILEX AG gab bekannt, dass die WILEX-Tochtergesellschaft Heidelberg Pharma GmbH und Roche ihre 2013 abgeschlossene Lizenzvereinbarung erweitert haben, um die ADC-Technologie zur weiteren Erforschung von Roche Antikörpern anzuwenden. Ziel ist es, neuartige Antikörper-Amanitin-Konjugate ( ... mehr

    WILEX AG schließt Kapitalherabsetzung erfolgreich ab

    Die WILEX AG gab bekannt, dass die von der Hauptversammlung am 23. Mai 2014 beschlossene Kapitalherabsetzung im Verhältnis von 4:1 planmäßig umgesetzt wird. Durch die erfolgte Eintragung ins Handelsregister am 9. Juli 2014 sank die Anzahl der ausgegebenen Stückaktien durch Zusammenlegung de ... mehr

    WILEX: UCB verzichtet auf Darlehensrückzahlung

    Die WILEX AG gab bekannt, dass als Folge der strategischen Neuausrichtung der WILEX AG die Zusammenarbeit für die klinischen Produktkandidaten WX-554, WX-037 und für drei präklinische Antikörperprogramme im gegenseitigen Einvernehmen beendet wurde. WILEX wird alle übertragenen Rechte sowie ... mehr

  • Firmen

    Wilex AG

    Wilex entwickelt seit 1997 neue Krebstherapien, u.a. zur Behandlung von Nieren-, Brust- und Darmkrebs. Die Therapien sind an der individuellen Tumorbiologie von Patienten ausgerichtet, um eine zielgerichtete und gut verträgliche Behandlung zu ermöglichen. Wilex hat 2 therapeutische Plattfor ... mehr

Mehr über Heidelberg-Pharma
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.