Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Zu hoher Schadstoff-Ausstoß: Pharma-Fabrik in Frankreich geschlossen

11.07.2018

(dpa) Wegen drastisch erhöhter Schadstoff-Emissionen hat der Pharmakonzern Sanofi eine seiner Fabriken in Frankreich vorübergehend geschlossen. Die Produktionsstätte in Mourenx nahe der Pyrenäen dürfe erst wieder öffnen, wenn «alle Voraussetzungen bezüglich der Emissionen sowie der Risiken für die Angestellten und die Bevölkerung» erfüllt seien, teilte das französische Umweltministerium am Dienstag mit.

Bei einer Kontrolle vor einigen Monaten sei festgestellt worden, dass die Grenzwerte für sogenannte flüchtige organische Verbindungen auf «inakzeptable» Weise überschritten worden waren. Kurzfristig seien dadurch aber keine Gefahren für die Anwohner entstanden, betonte das Ministerium.

Unter den in zu hoher Menge ausgestoßenen Stoffen ist den Angaben zufolge der Bromkohlenwasserstoff Brompropan. Die Verbindung sei potenziell krebserregend, verringere die Fruchtbarkeit und könne Kindern im Mutterleib Schaden zufügen, teilte die Umweltorganisation France Nature Environnement mit. Bei zwei Kontrollen im vergangenen Oktober und im März sei der erlaubte Grenzwert für den Ausstoß der Verbindung um das 90.000-fache beziehungsweise 190.000-fache überschritten worden.

Sanofi hatte französischen Medienberichten zufolge am Montag angekündigt, die Fabrik unverzüglich zu schließen. Am Dienstag war das Unternehmen zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. In der Fabrik wird laut Medien unter anderem ein Medikament gegen Epilepsie hergestellt.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Schadstoffemissionen
  • flüchtige organisch…
Mehr über Sanofi-Aventis
  • News

    Evotec erhält 3 Mio. € von Sanofi

    Evotec AG gab bekannt, dass ihre strategische Diabetes-Allianz (TargetBCD) mit Sanofi den zweiten Meilenstein erreicht hat. Der Meilenstein im Bereich Betazell-Therapie löst eine Zahlung in Höhe von 3 Mio. € an Evotec aus. Der Meilenstein wurde durch das Erreichen vordefinierter Erfolgskrit ... mehr

    Sanofi wirbt Finanzchef von Peugeot ab

    (dpa) Der französische Pharmakonzern Sanofi holt seinen neuen Finanzchef vom Autobauer PSA Peugeot Citroen. Jean-Baptiste Chasseloup de Chatillon, bisher Finanzvorstand bei PSA, werde zum 1. September zu Sanofi wechseln, teilte der Pharmariese am Dienstag in Paris mit. Dort folgt er auf Jer ... mehr

    Evotec übernimmt 100 Sanofi-Mitarbeiter

    Evotec AG gab die Unterzeichnung einer verbindlichen Vereinbarung mit Sanofi bekannt, in deren Rahmen Evotec Sanofis Antiinfektiva-Einheit, sowie das damit verbundene Antiinfektiva-Forschungsportfolio in ihre Organisation integrieren wird. Die exklusiven Verhandlungen zwischen beiden Untern ... mehr

  • Firmen

    Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

    Frankfurt ist einer der strategischen Forschungsstandorte, sowie der größte Produktions- und Fertigungsstandort für Wirkstoffe innerhalb der sanofi-aventis Gruppe. Hier arbeiten rund 8.000 Mitarbeiter. Eines der weltweit führenden pharmazeutischen Unternehmen In mehr als 100 Ländern vertre ... mehr

    Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

    In Berlin ist die Marketing- und Vertriebszentrale von sanofi-aventis in Deutschland angesiedelt. Hier arbeiten rund 1.900 Mitarbeiter (inkl. Außendienst). Eines der weltweit führenden pharmazeutischen Unternehmen In mehr als 100 Ländern vertreten Rund 17.000 Wissenschaftler und 100.000 M ... mehr

    sanofi-aventis Groupe

    Sanofi-Aventis S.A. ist ein, in den Bereichen Onkologie, Herz-Kreislauf und Zentrales Nervensystem tätiges, Pharmaunternehmen. Durch Tochtergesellschaften, Kooperationen oder Joint Venture ist der Konzern in Europa, den USA und in Japan stark vertreten. mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.