Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Evotec und APEIRON erreichen ersten Meilenstein in Immunonkologie-Allianz mit Sanofi

09.01.2018

Evotec und APEIRON Biologics AG gaben bekannt, dass die Unternehmen die erste Meilenstein-Zahlung von Sanofi aus der seit August 2015 bestehenden 3-Parteien-Allianz erhalten haben. Die Zahlung in Höhe von 3 Mio. € wird zu gleichen Teilen zwischen den beiden Biotechnologie-Firmen aufgeteilt. Die Zahlung erfolgt, da ein bisher unveröffentlichter, neuer, immunonkologischer niedermolekularer Wirkstoff die späte präklinische Entwicklung erreicht hat. Im Rahmen der Allianz arbeiten die drei Unternehmen zusammen an der Identifizierung niedermolekularer Wirkstoffe und Angriffspunkte für neue Arzneimittel, welche die präklinischen und klinischen Profile führender Checkpoint-Inhibitoren ergänzen können.

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, kommentierte: „Die Teams von Evotec und APEIRON sind stolz, gemeinsam mit Sanofi den ersten Meilenstein zur Entdeckung neuartiger, immunonkologischer, niedermolekularer Wirkstoffe erreicht zu haben. Dies ist ein neuartiger Ansatz mit enormen Potenzial in Kombination mit bereits bekannten Checkpoint-Inhibitoren sowie als Einzeltherapie. Die Immunonkologie wird sich weiter entwickeln und Evotec wird weiterhin in dieses Gebiet investieren.“

Dr. Hans Loibner, Vorstandsvorsitzender von APEIRON, sagte: „Wir freuen uns sehr über die Fortschritte, die wir in unserer Zusammenarbeit mit Evotec und Sanofi erreicht haben. Aufgrund unserer Forschungsergebnisse und der Wirkungsweise haben wir gemeinsam beschlossen, die Forschung und klinische Entwicklung dieses vielversprechenden Wirkstoffs zu beschleunigen. Der erfolgreich erreichte Meilenstein bestätigt erneut unsere Fähigkeit, Innovationen auf dem Gebiet der Immunonkologie voranzutreiben.“

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Evotec
  • Apeiron Biologics
  • Meilensteinzahlungen
Mehr über Evotec
  • News

    Evotec und Celgene erweitern iPSC-Allianz um zusätzliche Zelllinien

    Evotec AG gab bekannt, dass das Unternehmen eine Zahlung von Celgene in Höhe von 6 Mio. $ erhält. Grund hierfür war die Entscheidung von Celgene, der Partnerschaft zusätzliche Zelllinien hinzuzufügen. Evotec und Celgene beabsichtigen mit ihrer im Dezember 2016 geschlossenen Allianz, krankhe ... mehr

    Evotec und Celgene gehen strategische Partnerschaft im Bereich Onkologie ein

    Evotec AG gab den Beginn einer langfristigen strategischen Wirkstoffforschungs- und -entwicklungspartnerschaft zwischen Evotec und Celgene Corporation zur Identifizierung neuer Therapeutika im Bereich Onkologie bekannt. Evotec verfügt über eine der umfangreichsten und innovativsten präklini ... mehr

    Aptuit-Übernahme schiebt Wachstum bei Evotec an

    (dpa-AFX) Die Übernahme des US-Forschungsunternehmens Aptuit hat beim Biotechnunternehmen Evotec zu Jahresbeginn für einen kräftigen Umsatzsprung gesorgt. Aber auch im Kerngeschäft lief es besser als noch vor einem Jahr. Die Gesamterlöse kletterten demnach im ersten Quartal um 55 Prozent au ... mehr

  • Firmen

    Evotec Neurosciences GmbH

    Evotec Neurosciences (ENS) beschäftigt gegenwärtig 26 Mitarbeiter an ihrem Hauptstandort in Hamburg, Deutschland und in ihrem Tochterunternehmen in Zürich, Schweiz. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Arzneistoffe zur besseren Behandlung von Erkrankungen des zentralen Nervensystems z ... mehr

    Evotec AG

    Evotec ist ein führendes Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte generiert. Das Unternehmen ist weltweit tätig und bietet qualitativ hochwertige, unabhäng ... mehr

Mehr über Apeiron Biologics
Mehr über Sanofi-Aventis
  • News

    Sanofi hält nach Einkaufszug nur noch nach ergänzenden Zukäufen Ausschau

    (dpa-AFX) Nach milliardenschweren Zukäufen in diesem Jahr will der Pharmakonzern Sanofi nur noch Ausschau nach ergänzenden Übernahmen halten. Große Deals wie ein Angebot für die vom US-Konzern Pfizer zum Verkauf gestellte Sparte für rezeptfreie Medikamente schloss Sanofi-Chef Olivier Brandi ... mehr

    Sanofi verkauft europäisches Generika-Geschäft

    (dpa-AFX) Der französische Pharmakonzern Sanofi hat einen Käufer für seine Generika-Sparte Zentiva gefunden. Der Finanzinvestor Advent wolle das Geschäft mit günstigen Nachahmermedikamenten in Europa für 1,9 Milliarden Euro übernehmen, teilte Sanofi am Dienstag in Paris mit. Die Zustimmung ... mehr

    Sanofi von starkem Euro und schwachem Diabetes-Geschäft gebremst

    (dpa-AFX) Der Pharmakonzern Sanofi hat im vierten Quartal deutlich unter dem starken Euro und seinem schwachen Diabetes-Geschäft gelitten. Zudem musste der Konzern das Mittel Dengvaxia, eine Impfung gegen das Dengue-Fieber, vom Markt nehmen, was den Gewinn zusätzlich belastete. Der um Sonde ... mehr

  • Firmen

    Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

    Frankfurt ist einer der strategischen Forschungsstandorte, sowie der größte Produktions- und Fertigungsstandort für Wirkstoffe innerhalb der sanofi-aventis Gruppe. Hier arbeiten rund 8.000 Mitarbeiter. Eines der weltweit führenden pharmazeutischen Unternehmen In mehr als 100 Ländern vertre ... mehr

    Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

    In Berlin ist die Marketing- und Vertriebszentrale von sanofi-aventis in Deutschland angesiedelt. Hier arbeiten rund 1.900 Mitarbeiter (inkl. Außendienst). Eines der weltweit führenden pharmazeutischen Unternehmen In mehr als 100 Ländern vertreten Rund 17.000 Wissenschaftler und 100.000 M ... mehr

    sanofi-aventis Groupe

    Sanofi-Aventis S.A. ist ein, in den Bereichen Onkologie, Herz-Kreislauf und Zentrales Nervensystem tätiges, Pharmaunternehmen. Durch Tochtergesellschaften, Kooperationen oder Joint Venture ist der Konzern in Europa, den USA und in Japan stark vertreten. mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.