Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

hämolytisch-urämisches Syndrom

News hämolytisch-urämisches Syndrom

  • Warum kann EHEC lebensbedrohlich sein?

    Bis heute ist noch immer ungeklärt, was den EHEC-Ausbruchstamm O104:H4, der im Jahr 2011 Deutschland in Angst und Schrecken versetzte, so gefährlich machte. Wissenschaftlerinnen um die Professorin Dr. Regine Hengge von der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) berichten nun in der Fachzeitschrift "EMB mehr

  • «Die Bilder gehen nicht weg» - zwei Jahre nach der EHEC-Epidemie

    (dpa) Die schrecklichen Erinnerungen an ihre EHEC-Erkrankung lassen die Hamburgerin Monika Pankowska auch zwei Jahre danach nicht los. «Die Bilder gehen einfach nicht weg», sagt die 34-Jährige. Bauchkrämpfe, akutes Nierenversagen, kiloschwere Wassereinlagerungen, neurologische Störungen - drei Woche mehr

  • Sorge vor Krim-Kongo-Virus

    Eine Mikrobe namens EHEC (Enterohämorrhagische Escherichia coli) versetzte Ärzte, Forscher und Gesundheitsbehörden Anfang Mai 2011 in Alarmbereitschaft: „Der Erreger löste blutigen Durchfall mit lebensbedrohlichen Darmentzündungen und Nierenversagen aus“, erinnert Professor Emil Reisinger, Direktor mehr

Alle News zu hämolytisch-urämisches Syndrom

White Paper hämolytisch-urämisches Syndrom

  • EHEC - Wenn E. coli zur Bedrohung wird

    EHEC – diese bis vor kurzem der Allgemeinheit praktisch unbekannte hat in den letzten Tage traurige Berühmtheit erlangt. Enterohämorrhagische Escherichia coli, wie EHEC ausgeschrieben heißt, ist eine gefährliche Variante des eigentlich harmlosen Darm mehr

Lexikondefinition

Hämolytisch-urämisches Syndrom

Hämolytisch-urämisches Syndrom Das Hämolytisch-urämische Syndrom (Abkürzung HUS, auch Gasser-Syndrom) ist eine seltene Krankheit , die hauptsächlich Kleinkind er und Säugling e betrifft. Es tritt häufig nach Infekten (meist mit enterohämorrhagisc ... mehr

Merkliste

Hier setzen Sie das nebenstehende Thema auf Ihre persönliche Merkliste

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.